Bonoboblogs

August 27, 2007
http://www.bonoboblogs.org/bonoboadmin/making-of-guxt/

Making of Guxt

051016.png051202_3.png051215_1.png

Pixel, the very creator of Cave Story that is meanwhile also ported to the PSP, made not long a go a little shooter game called Guxt. To my surprise and our pleasure he gave a little insight into the making of Guxt, including screenshots and text documenting the process. Very well done.

August 26, 2007
http://scnclr.de/?p=339

Into

into.png

August 13, 2007
http://www.floriankuhlmann.com/2007/08/13/metropolis-artetv/

metropolis – arte.tv

arte/metropolis bringt ein feature über aktuelle kunst und/in secondlife.

samstag 18. august 2007 20 uhr

mit echten veteranen - und ganz persönlichen helden - der medienkunst eva and franco mattes a.k.a. 0100101110101101.ORG. metropolis berichtet auch über meine eigene arbeit ‘cave goes pop’. ein kamerateam um susan loehr begleitete die finissage der secondlife ausstellung ‘my multiple hybridspaces’ und das ‘going mobile event‘.

weitere infos bei art/metropolis im netz, HIER.

the going mobile event - studioview

August 11, 2007
http://www.floriankuhlmann.com/2007/08/11/finanzborsenaktiendevisenrunpanikrushbonds/

finanzbörsenaktiendevisenrunpanik rushbondsbillionsspectacle

inspiriert durch die anhaltenden kapitalmarkt-fluktuationen der letzten tage, hier eine neue arbeit zum runter laden und ausdrucken.

2 bilder für übern tv in farbe

minimal dollarminimal prozent

* DOWNLOAD MINIMAL-DOLLAR
* DOWNLOAD MINIMAL-PROZENT

August 9, 2007
http://www.bonoboblogs.org/bonoboadmin/the-zak-mckracken-archive/

The Zak McKracken Archive

img0038.png

If you are into Zak McKracken, than you simply have to know this website. At the Zak McKracken Archive you will definitely find all relevant informations and background upon one of the best games ever written. Let’s obey to Zak and Chris Tolworthy, who collected all this worthy information and edited the whole website.


http://www.floriankuhlmann.com/2007/08/09/sellingthenet-der-verkauf-des-kaufs/

sellingthe.net – der verkauf des kaufs

da die digitalen collagen nun einmal alle zum freien download bereitstehen, verschenke ich diese praktisch. die bilder können so nicht mehr als einzigartige artefakte verkauft werden. die collagen sind rein digital produziert und die originale damit beliebig oft verlustfrei reproduzierbar. einzigartigkeit wäre von anfang nur durch eine künstliche verknappung zu erreichen gewesen, etwa durch eine auflage x+1.

eine solche künstliche verknappung erscheint mir aber aus künstlerischer sicht sinnfrei, also überlasse ich die auflagenzahl dem mythischen und zunehmend alles beherrschenden wesen, dem markt. soll es doch anhand der angeblich so unumstößlichen regeln von angebot und nachfrage bestimmen wie hoch die auflage der einzelnen collagen am ende sein wird.

da nun aber die waren - in diesem fall die bilder - um die es sich bei sellingthe.net dreht, frei und beliebig oft (re)produzierbar sind, stellt sich die frage was denn nun bei sellingthe.net eigentlich noch verkauft werden kann?

es bleibt eigentlich nur noch die handlung des verkaufs der arbeit an sich. wobei die arbeit die handlung des (ver)kaufs ist und gleichzeitig erst durch den kauf ensteht. diese handlung oder die arbeit wird zu einer intimem performance zwischen käufer und verkäufer. diese performance, welche mit der vertragsunterschrift von käufer und verkäufer endet, wird so zum eigentlichen objekt des handels.

das ganze klingt nach einem trick nach art des baron münchhausen, der sich am eigenen haarschopf aus dem morast zieht. aber durch den kauf der arbeit nimmt der käufer den angebotenen trick an und akzeptiert diesen als künstlerische handlung.
in dem der käufer diesen trick akzeptiert und durch den einsatz von kapital die arbeit erschafft nimmt er eine setzung vor. die setzung - ein klassischer trick der künstler - geht also vom käufer und nicht von mir dem künstler aus, der käufer wird so mit einem mal selbst zum künstler

nur käufer und verkäufer können gemeinsam die arbeit erschaffen.

August 8, 2007
http://scnclr.de/blog/

New scnclr-badges!

The new collection of scnclr-badges arrived. for a special price if you attend the Evoke Demosceneparty 2007 in Cologne.

The badges are available at Unternehmen Form - Stuttgart.

I will put up mailorders again soon.


http://scnclr.de/view/entry/2

New scnclr-badges!

The new collection of scnclr-badges arrived. for a special price if you attend the Evoke Demosceneparty 2007 in Cologne.

Badges *are available* at Unternehmen Form - Stuttgart.

I will put up mailorders again soon.


http://scnclr.de/?p=336

New badge-collection arrived

lookghost.jpg

The new collection of scnclr-badges arrived. You will have the chance to get them via mailorder or to a special price if you attend the Evoke demosceneparty 2007 in Cologne. Look at the whole collection in the shop.

August 5, 2007
http://www.floriankuhlmann.com/2007/08/05/the-new-lance/

the new lance

lance kanno ist nicht nur treuer partner und unterstützer von meta-unlimited oder schallwelle.org. er entwickelt sich auch zunehmend zum eigenständigen künstler - natürlich spielt auch bei ihm der gedanke der verbindung zwischen digitaler und nichtdigitaler welt eine starke rolle. neue arbeiten von ihm gibts auf flickr.

im rahmen des goingmobileevents hat er sich einem image-wechsel unterzogen. der knallbunter RGB-fuchs hat sich in einen ‘coolen’ businesstypen verwandelt.

..